Radioaktivität

Auf dem Energiegipfel der Großregion im März 2014 wurde in einer gemeinsamen Erklärung beschlossen, eine gemeinsame Internetplattform einzurichten, die den Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu den regionalen Radioaktivitätsmesswerten ermöglicht. Hierzu wurde im geografischen Informationssystems für die Großregion (GIS-GR) eine Karte mit den Radioaktivitätsmesswerten eingebunden, die die Europäische Union im Rahmen von EURDEP (EUropean Radiological Data Exchange Platform) zur Verfügung stellt.

Die Karte zeigt aktuelle 1-Stunden-Mittelwerte der Gamma-Dosisleistung, die von den folgenden Institutionen erfasst werden:
• Frankreich: Institut de Radioprotection et de Sûreté Nucléaire (IRSN)
• Luxemburg: Ministère de la Santé / Division de la Radioprotection
• Belgien: Agence Fédérale de Contrôle Nucléaire (AFCN)
• Deutschland: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

Die Messergebnisse regionaler Institutionen der Großregion sind ebenfalls dargestellt:
• Rheinland-Pfalz: Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten
• Saarland: Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes

Bei der Interpretation der Messwerte beachten Sie bitte folgendes:
Die meisten Messergebnisse sind nichtvalidierte Daten. Das bedeutet, dass Wetterbedingungen wie starker Regen oder Mängel an den Instrumenten, Elektronik oder Software zu fehlerhaften Werten führen können. Auch wenn mehrere Messstationen erhöhte Werte zeigen, bedeutet dies nicht zwangsläufig einen eingetretenen Notfall, da ähnliche Effekte auch durch Kalibrierungstests an den Überwachungsstationen oder kräftigen Regen in der Region verursacht werden können.

Bei Fragen zu den Messwerten wenden Sie sich bitte direkt an die Institutionen, die für deren Bereitstellung verantwortlich sind (siehe den folgenden Link auf der Internetseite von EURDEP: https://remon.jrc.ec.europa.eu/About/Contact-Points).